Couchsurfing

Inhaltsverzeichnis: Bedeutung | Ursprung | Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Couchsurfing?

Das Couchsurfen ist ein Service, der von Privatleuten angeboten wird. Sie bieten Reisenden eine Couch zum Übernachten an. Dazu können weitere Elemente gehören, beispielsweise die Besichtigung der Stadt.

Voraussetzung: Man muss sich bei diesem Netzwerk anmelden, um sowohl Anbieter als auch Gast sein zu dürfen.

Ursprung des Begriffes


Woher kommt Couchsurfing?

Der Ursprung des Couchsurfings besteht in einer Webseite, die eine Vermittlung anbietet.

Die Idee dabei war, Reisenden eine Unterkunft zu bieten und mindestens eine Couch zum schlafen. Darüber hinaus gibt es Anbieter, die den Reisenden ein Gästezimmer zur Verfügung stellen.

Auf der Plattform kann sich jeder anmelden, wenn er solch ein Angebot zur Verfügung stellen möchte. Gegründet wurde das Gastfreundschafts-Netzwerk im Jahr 2003 von Casey Fenton. Die Plattform erlangte mit dem Konzept schnell große Beliebtheit.

Schon zu Beginn mussten Mitglieder bestimmte Angaben über ihre Person machen. Dies gewährleistet eine gewisse Vertrauensbasis, da man bei einem Fremden übernachtet.

Verbreitung des Begriffes


Wie hat sich Couchsurfing verbreitet?

Was zunächst nur wenig Anklang fand, verbreitete sich in den folgenden Jahren rasant. Inzwischen ist das Couchsurfing eine günstige Möglichkeit, um in einem fremden Land unterzukommen.

Auch wenn es 2006 zu einem vorübergehenden Ausfall kam, hat die Plattform danach immer mehr Resonanz erhalten. Die Gemeinschaft besteht heutzutage aus etwa 12 Millionen Mitgliedern.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Veröffentlicht: 18.02.2019 von | Aktualisierung: 18.02.2019 | 176 Aufrufe | Fehler melden


Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap