Kuffar

Inhaltsverzeichnis: Bedeutung | Ursprung | Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Kuffar?

Kuffar ist der Plural des Wortes „Kafir“, was so viel wie „Ungläubiger“ bedeutet.

Verwendet wird es im Islam für Menschen, die nicht an den in dieser Religion geltenden Gott Allah glauben oder ihn leugnen.

Es ist ein abwertender Begriff, kann aber auch einfach als Bezeichnung für Nicht-Muslime dienen. Zudem hängt die letztendliche Bedeutung stark von demjenigen ab, der „Kuffar“ verwendet.

Ursprung des Begriffes


Woher kommt Kuffar?

Das ursprüngliche Wort „Kafir“ stammt vom arabischen Verb „kafara“ ab, was viele Bedeutungen hat. Vor allem aber bezieht es sich auf „etwas bedecken“.

Damit ist gemeint, dass die Wahrheit Allahs von jemanden bedeckt wird und er oder sie somit ungläubig ist.

Verbreitung des Begriffes


Wie hat sich Kuffar verbreitet?

Vor allem Salafisten und die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verwenden die Bezeichnung „Kuffar“.

Sie bezeichnen damit alle, die ihnen nicht angehören und die nicht an das Glauben woran sie selbst glauben.

In der Onlinesprache ist der Begriff eher selten. Hauptsächlich auf YouTube finden sich zahlreiche Videos, die sich mit „Kuffar“ in Bezug auf salafistische Ansichten befassen.

Weitere Informationen/Quellen

  • Wikipedia – Kufr
Veröffentlicht: 31.12.2019 von | Aktualisierung: 31.12.2019 | 185 Aufrufe | Fehler melden


Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap