queef

Inhaltsverzeichnis: Bedeutung | Ursprung | Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet queef?

Queef ist ein Ausdruck aus dem Englischen, der im Normalfall etwas sehr Unangenehmes doch Natürliches betitelt: ein Pupsgeräusch aus der Vagina, im Deutschen umgangssprachlich als „Muschifurz“ bezeichnet.

Im Gegensatz zu dem anderen allseits bekannten Pupsgeräusch hat dieser keine den Geruchssinn betreffende Auswirkungen.

Ursprung des Begriffes


Woher kommt queef?

Der Begriff ist eine Variante von „quiff“ als lautmalerischer Ausdruck für einen Windstoß.

Abgesehen davon, dass es das Geräusch schon seit Anbeginn der Menschheit gibt, ist der Ursprung des Geräusches simpler Natur.

Aufgrund bestimmter Bewegungen beim Sex setzt sich Luft zwischen Penis und innerer Scheide, sodass diese nicht entweichen kann.

Sobald der Penis herausgezogen wird und/oder sich die Beckenbodenmuskulatur der Frau entspannt, entweicht die Luft und macht ein entsprechendes Geräusch.

Verbreitung des Begriffes


Wie hat sich queef verbreitet?

„Queef“ ist ein Begriff, welcher allgegenwärtig benutzt wird; häufig jedoch eher von der jüngeren Generation.

Somit liest man auch eher in Artikeln von Bravo, Mädchen und Co. darüber oder darf sich von YouTuberinnen mit einem jüngeren Publikum davon informieren lassen.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Veröffentlicht: 08.07.2019 von | Aktualisierung: 05.10.2020 | 660 Aufrufe | Fehler melden


Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap