Tramp

Inhaltsverzeichnis: Bedeutung | Ursprung | Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Tramp?

Der Begriff Tramp stellt eine US-amerikanische Sozialfigur dar. Genauer beschreibt er Gelegenheitsarbeiter oder Landstreicher.

Menschen, die als „Tramps“ bezeichnet werden, haben keine feste Arbeit. Sie suchen sich immer wieder neue Jobs und bleiben nie lange an einem Ort.

Die bekannteste fiktive Figur wurde von Charlie Chaplin, auch The Tramp genannt, verkörpert.

Diese Art einer Sozialfigur wurde von William Henry Davies in seinem Buch Supertramp – die Autobiografie eines Vagabunden beschrieben.

In den 1960er Jahren benannte sich die weltweit bekannte Musikband Supertramp nach eben diesem Werk.

Ursprung des Begriffes


Woher kommt Tramp?

Die Bezeichnung „Tramp“ kommt aus dem Englischen und bedeutet Wanderarbeiter oder Tagelöhner.

Ursprünglich stammt es von dem Verb „to tramp“ ab, was übersetzt „wandern“ bedeutet.

Im Deutschen hat sich daraus auch das Wort „Trampeln“ entwickelt.

Verbreitung des Begriffes


Wie hat sich Tramp verbreitet?

„Tramp“ wird seit dem 20. Jahrhundert außerdem als Bezeichnung für „per Anhalter fahren“ verwendet.

Daraus resultierten auch eingedeutschte Begriffe wie „trampen“ und „Tramper“.

Im sexuellen Kontext bezeichnet das Wort seit den 1990er Jahren auch promiskuitive Frauen.

Diese wechseln häufig ihre Sexualpartner oder haben parallel mehrere Partner gleichzeitig.

Der Begriff wurde in diesem Zusammenhang von Richard Rodgers und Lorenz Hart bereits 1937 in dem Song a Lady is a Vamp, der Titelmelodie des Musicals Babys in Arms, verwendet.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Veröffentlicht: 06.02.2020 von | Aktualisierung: 06.02.2020 | 436 Aufrufe | Fehler melden


Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap