Cold Turkey

Letzte Aktualisierung am 14.01.2020 | 91 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung

Was übersetzt „kalter Truthahn“ heißt, hat mit dem Federtier nichts zu tun. Mit Cold Turkey wird der plötzliche Entzug nach einer Drogensucht beschrieben. Besonders stark taucht er in Verbindung mit Opiaten auf.

Werden Substitutionsmittel verabreicht, um die Erscheinungen zu lindern, spricht man von einem „warmen Entzug“.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Ein möglicher Ursprung für die Redewendung „Cold Turkey“ ist das Aussehen des Kopfes bzw. Halses eines Truthahns. Dieser ist blass und mit Gänsehaut übersät. Beides sind Symptome, die auch bei einem Entzug auftreten, da der Süchtige friert und entkräftet ist.

Verbreitung

Drogensucht ist in den meisten Ländern ein verbreitetes Problem. Viele Süchtige machen den Entzug aus Scham alleine durch, was zu ernsthaften, gesundheitlichen Problemen führen kann.

Die hierzulande bekanntesten Werke, in denen Sucht und kalter Entzug thematisiert werden, sind Wir Kinder vom Bahnhof Zoo und Trainspotting.

„Cold Turkey“ ist auch in Deutschland ein durchaus geläufiger Begriff.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Sag deine Meinung



Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap