Dox

Letzte Aktualisierung am 22.10.2019 | 83 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Dox?

Dox ist eine abgekürzte Form des englischen Wortes „Documents“ und bezeichnet das Veröffentlichen von personenbezogenen, vertraulichen Daten im Internet.

Dazu gehören Adressen, Zugänge zu Webseiten, Bankdaten oder sonstige Informationen, um die Identität von Personen offenzulegen.

Doxing“ wird meist mit bösartiger Absicht ausgeführt und soll die Betroffenen nachhaltig schaden.

Die Gewinnung solcher Daten kann auf verschiedene Arten erfolgen. So finden Täter besonders in öffentlich einsehbaren Datenbanken sowie den Profilen in sozialen Medien schnell was sie benötigen.

Darüber hinaus sind auch oft Hacker am Werk oder es kommt Social Engineering zum Tragen, bei dem durch zwischenmenschliche Beeinflussung vertrauliche Daten ergattert werden.

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Entstanden ist die Abkürzung „Dox“ und die damit verbundene Tätigkeit mit Entstehung des Internets und ist heute mehr denn je ein präsentes Thema, welches mittlerweile auch in der Legislative einiger Länder angekommen ist.

Verbreitung des Begriffes

In den meisten Fällen sind private Personen vom „Doxing“ betroffen, aber auch größere Hacker-Gruppierungen wie Anonymous nutzen die Vorgehensweise, um Menschen zu schaden, die in ihren Augen an den öffentlichen Pranger gehören.

Eine bekannte Art des kollektiven „Doxings“ ist Renrou Sousou, was aus dem Chinesischen übersetzt „Suchmaschine für Menschenfleisch“ bedeutet.

Bei dieser Vorgehensweise sammeln viele gleichgesinnte User alle Informationen, die sie über die betreffenden Personen finden, um diese zu denunzieren, aber werden dabei nicht zentral gesteuert.

Bisher gab es bereits einige bekannte Vorfälle, wie das Verwenden der Gesichtserkennungs-App FindFace, um russische Prostituierte zu finden, die Veröffentlichung von Daten der Unterzeichner von Wir sind Urheber oder die von deutschen Politikern Anfang 2019.

Im Prinzip ist kein User im gesamten Internet vor dem „Doxing“ gefeit.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Seit klein auf als Gamer unterwegs. Norddeutscher Schreiberling, der digitales Gedöns aller Art suchtet. Kümmert sich um den Content auf OnlineSprache.de



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang