Erratas

Letzte Aktualisierung am 06.10.2020 | 378 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Erratas?
Erfolgreich streamen

Erratas ist in der Onlinesprache der Name eines Computer-Algorithmus.

Seine Besonderheit besteht darin, dass er seit Jahren umfangreiches Potenzial für diverse Verschwörungstheorien und Diskussionen im Internet bietet.

Seine Bezeichnung stammt vom lateinischen Wort „Errata“; es ist der Plural von „Erratum“, was so viel wie „Fehler“ bedeutet.

„Errata“ wird auch als Synonym für ein Fehlerverzeichnis in der Literatur verwendet – insbesondere in wissenschaftlichen Arbeiten.

Eine ähnliche Aufgabe hat auch der Algorithmus „Erratas“. Er ist vor allem als Massenüberwachung von YouTube bekannt.

Auf der Video-Plattform findet er Urheberrechtsverletzungen und löscht die damit in Zusammenhang stehenden Inhalte.

Allerdings wird er neben dem Google-Unternehmen auch noch von einer Vielzahl anderer Unternehmen weltweit verwendet.

Aufsehen erregte „Erratas“ durch angebliche Fälle der Mitarbeiterentlassung in verschiedenen Firmen, bei welchen der Algorithmus in Suchverläufen seinen Namen gefunden hatte.

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Die mysteriösen Hintergründe wurden erstmals im November 2015 in einem 4chan-Thread thematisiert.

Inhaltlich bezog sich dieser auf „Erratas“ in Bezug auf ein Gespräch mit einer Mitarbeiterin einer Zeitarbeitsfirma.

Diese berichtete, dass jemand in der Firma, in der sie eingesetzt wurde, einen Code geschrieben hatte, der Verstöße und Suchanfragen nach diesem findet und die Mitarbeiter anschließend gefeuert werden.

Verbreitung des Begriffes

Der Post erhielt große Aufmerksamkeit und hatte unzählige Threads, Diskussionen und dergleichen zu Folge.

Auch einige YouTuber beschäftigen sich mit „Erratas“ und versuchen herauszufinden, was es wirklich mit diesem auf sich hat.

Das Thema geht seit Ende 2015 durch diverse sozialen Netzwerke, wie Reddit, Twitter und Co.

Mitte 2016 fiel 4chan-Usern auf, dass auf dem Imageboard sämtliche Inhalte zu „Erratas“ gelöscht und entsprechende Nutzer gesperrt wurden.

Im September 2019 erschien zudem ein viel gesehenes Video auf dem YouTube-Kanal blameitonjorge mit dem Titel Erratas: The Mysterios Word You Shouldn’t Search For.

Was es auch immer mit dem Algorithmus auf sich hat, wirklich geklärt ist es bis heute nicht – und was wäre das Internet schon ohne Verschwörungstheorien.

Erfolgreich streamen

Video

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Seit klein auf als Gamer unterwegs. Norddeutscher Schreiberling, der digitales Gedöns aller Art suchtet. Kümmert sich um den Content auf OnlineSprache.de



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang