Ghillie Suit

Letzte Aktualisierung am 31.12.2019 | 23 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung

Ein Ghillie Suit ist ein Tarnanzug. Dieser ist mit grünen und braunen Leinenflicken sowie natürlichen Materialien wie Gras, Zweigen oder Blättern bedeckt.

Dadurch kann sich der Träger des Anzuges in freiem Gelände tarnen, da er sich an die natürlichen Gegebenheiten anpasst.

Je nach Jahreszeit oder Terrain können die Farben der Flicken und die Natur-Bestandteile auch variieren.

Verwendet wird er vor allem von Scharfschützen, Jägern und Tierfotografen.

Sniper’s ghillie suit

Öffentliches Interesse

Ursprung

Seinen Namen hat der „Ghillie Suit“ von dem schottischen Wesen Ghillie Dhu. Laut eines Mythos war dieser ein friedlicher Berggeist.

Er zeichnete sich durch dunkle Haare sowie einer Bekleidung aus Moos und Blättern aus. Der Ghillie Dhu soll im Gebiet um das schottische Gairloch gelebt haben.

Unter anderem von dort wurden Männer für die erste Scharfschützen-Einheit der britischen Armee rekrutiert.

Die sogenannten Lovat Scouts wurden erstmals im Zweiten Burenkrieg eingesetzt und waren die erste Einheit weltweit, die „Ghillie Suits“ trugen.

Verbreitung

Heutzutage sind „Ghillie Suits“ weiterhin im Militär, bei Jägern und Anglern sowie beim professionellen Paintball verbreitet.

Im Internet sind die Tarnanzüge durch das populäre Online-Multiplayer-Spiel PUBG bekannt geworden.

Dort tarnten sie den Spieler oftmals so sehr im offenen Gelände, dass Gegner diesen nicht entdeckten. Viele humorvolle Compilation-Videos auf YouTube waren die Folge.

Gibt man auf der Video-Plattform nur „Ghillie Suit“ ein, finden sich zudem diverse Pranks und Aufnahmen von Airsoft-Spielern.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Onlinesprache auf Instagram

Sag deine Meinung

Erfahrungen & Bewertungen zu Onlinesprache

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap