Pet Peeve

Letzte Aktualisierung am 31.01.2020 | 29 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung


Was bedeutet Pet Peeve?

Pet Peeve beschreibt Kleinigkeiten, über die sich einige Menschen sehr ärgern, an denen andere sich dagegen kaum oder gar nicht stören.

Umgangssprachlich bezieht sich „Pet“ auf Haustiere, welche oftmals klein sind, aber vom Halter viel Aufmerksamkeit bekommen.

„Peeve“ ist darüber hinaus das englische Nomen für „Ärgernis“.

Im Deutschen ist als Pendant zu „Pet Peeve“ vor allem die erweiterbare Phrase „auf die Palme bringen“ verbreitet.

Öffentliches Interesse

Ursprung

In ironischer und scherzhafter Funktion existieren die beiden englischen Wörter zusammen bereits seit 1826.

Zuvor galt „Pet“ seit den 1580er Jahren als Zusammenfassung für „verärgert über das Gefühl, beleidigt zu sein“.

Verbreitung

In der Onlinesprache kommt der Begriff „Pet Peeves“ vor allem auf YouTube vor.

Dort finden sich Videos, welche sich um die größten Ärgernisse drehen und Menschen, die über ihre persönlichen „Pet Peeves“ reden.

Darüber hinaus stellt die Bezeichnung ein umfangreiches Thema in der menschlichen Psychologie dar.

Daher beschäftigen sich entsprechende Wissenschaftler unter anderem damit, aus welchem Grund sich Menschen eher an kleinen Dingen stören als an großen.

Im Alltag begegnet fast jeder Mensch täglich solchen „Pet Peeves“; beispielsweise in Beziehungen, wenn sich einer über die unverschlossene Zahnpastatube ärgert, es den anderen aber nicht stört.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Moin. Als Schreiberling sorge ich dafür, dass hier auch wirklich jeder Begriff, der in der OnlineSprache was zu melden hat, erklärt wird.

Sag deine Meinung



Onlinesprache.de bei Instagram, Facebook, Twitter

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap