Scam

Letzte Aktualisierung am 20.03.2020 | 199 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Scam?

Scam kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt „Betrug“.

Das Wort ist vielseitig einsetzbar, da es im Internet nicht ausschließlich für Betrug, sondern generell für schlechte Angebote bzw. ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis verwendet wird.

Da im Internet viele dubiose Seiten mit scheinbar unschlagbar guten Angeboten kursieren, zählt der Begriff inzwischen auch abseits von englischsprachigen Nationen zum alltäglichen Sprachgebrauch.

Ein gängiges Beispiel für „Scam“ sind Facebook-Seiten, die für Markenartikel mit bis zu 90 % Rabatt werben, dann aber lediglich Plagiate verkaufen.

Auch gibt es eine Vielzahl an Guru-Kursen, die Versprechungen über einfachste Einnahmen immenser Gelder machen, diese Versprechungen jedoch nicht annähernd einhalten – ein klassischer Fall von Online-„Scam“.

Erlaubt sich jemand einen Spaß mit der Verbreitung einer Falschmeldung, nennt sich das Hoax. Ein gutes Beispiel für einen solchen ist Blue Waffle, eine erfundene Geschlechtskrankheit.

Apple Scam

Kennst du auch die Bedeutung von:  SCP 939

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

„Scam“ wird als Nomen und Verb im amerikanischen Slang schon seit über 50 Jahren verwendet.

Der Urvater ist wohl Charles Ponzi, der das weltweit bekannte Schneeballsystem names „Ponzi-Scheme“ erfand.

„Scam“ wurde nach der Entwicklung des Schneeballsystems sehr schnell immer beliebter.

Durch den damaligen Wirtschaftsboom war die Anzahl an Privatpersonen der Mittelklasse mit vorhandener Kaufkraft sehr hoch, was zu einer großen Anzahl an Betrügern und der Verbreitung des Begriffs „Scam“ sorgte.

Verbreitung des Begriffes

Mit der Verbreitung des Internets in den späten 90ern wurde Cyber-Scam (Online-Betrug) der Hauptmarktplatz für Betrüger.

Dies brachte schlussendlich auch die globale Bekanntheit des Begriffs mit sich.

Die Betrugsmaschen haben sich in den letzten 50 Jahren immens weiterentwickelt, die globalen Betrüger sind deutlich trickreicher und raffinierter geworden.

Daher ist die Bedeutung von „Scam“ im 21. Jahrhundert noch ein Stück breiter gefächert als noch vor 50 Jahren.

Vom echten Leben über Videospiele bis hin zu irreführenden Werbeanzeigen sind die Betrugsoptionen heute schier unendlich.

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Wenn Julia nicht gerade Begriffe und Memes für Onlinesprache.de definiert, verbringt sie ihre Freizeit mit Fan-Fiction. Sie ist immer auf der Suche nach neuen Trends, die früher oder später auch in Deutschland ankommen.



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang