Trampling

Letzte Aktualisierung am 05.11.2019 | 164 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Trampling?

Trampling bezeichnet einen Fetisch, bei dem jemand auf jemandem oder etwas läuft; oft werden dabei Schuhe mit Absätzen, zum Beispiel Highheels getragen.

Diese sexuelle Neigung zählt zum Sadismus bzw. Masochismus, welcher sich dadurch auszeichnet, dass die entsprechende Person Erregung durch zugefügten Schmerz empfindet.

Ein weiteres Kriterium ist das Gefühl der Demütigung, welches von Betroffenen ebenfalls als stimulierend wahrgenommen wird.

Kennst du auch die Bedeutung von:  Nightcore

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Der Begriff der Sodomie beziehungsweise des Masochismus gehen zurück auf die Schriftsteller De Sade sowie Sacher-Masoch; ihre Werke handeln von Pornografie in Zusammenhang mit Gewaltphantasien. Hieraus entwickelte sich ebenfalls das „Trampling“.

Zur Entstehung der Neigung selbst gibt es diverse Theorien, wobei man unterscheiden muss, ob der Drang bis hin zu kriminellen Handlungen reicht oder nur in geschwächter Form innerhalb einer Partnerschaft ausgelebt wird.

Verbreitung des Begriffes

Verbreitet ist dieser Fetisch unabhängig der sexuellen Orientierung, wobei mehr Männer als Frauen diesen bevorzugen.

Wie bei allen spezielleren sexuellen Neigungen ist es auch hier schwierig, herzuleiten wie ein solcher entsteht oder wie verbreitet er genau ist, da sich natürlich viel in speziellen Foren abspielt und entsprechende Personen ihre Neigungen meist im Verborgenen ausleben.

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Seit klein auf als Gamer unterwegs. War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Norddeutscher Schreiberling, der auf digitales Gedöns steht.



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang