Backseat Gaming

Letzte Aktualisierung am 27.08.2019 | 47 Aufrufe | Fehler melden

#Bedeutung | #Ursprung | #Verbreitung

Bedeutung

Als Backseat Gaming ist das unaufgeforderte Kundtun der eigenen Meinung, wie man ein Videospiel am besten spielt, zu verstehen.

Da es als eine negative Eigenschaft von der Gaming-Community empfunden wird, kann man es mit „Klugscheißen“ vergleichen.

In vielen Fällen sind Story-Spiele davon betroffen, da hier viel Spielraum ist, um den Gamer in seiner Spielweise zu korrigieren.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Entstanden ist der Begriff „Backseat Gaming“ aus dem Szenario heraus, dass jemand spielt und neben bzw. hinter ihm sein Kumpel sitzt, der das Gameplay ohne Unterlass kommentiert.

Dabei spielt dieser jedoch nicht mit, sondern teilt nur mit wie man es besser machen könnte.

Mit dem Aufkommen von Lets Playern auf YouTube entwickelte sich das klassische „Backseat Gaming“ in Form von Kommentaren zu dem jeweiligen Video weiter.

Verbreitung

Vor allem ist „Backseat Gaming“ heutzutage in Streams, auf beispielsweise Twitch, Youtube oder Mixer, zu beobachten.

Dabei gehen die Streamer unterschiedlich mit „Backseat Gamern“ um: entweder sie werden gebannt, gemeldet, hingenommen oder einfach darauf hingewiesen, ihr Verhalten sein zu lassen.

Besonders Gronkh, seines Zeichens größter Gaming-Youtuber Deutschlands, hat sich bereits des Öfteren über entsprechende Kommentatoren beschwert.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]


Ecosia

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt