Emoji

Inhaltsverzeichnis: Bedeutung | Ursprung | Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Emoji?

Der Begriff Emoji kommt aus dem Japanischen und bedeutet so viel wie „Bildschriftzeichen“.

Diese können als Piktogramme oder Ideogramme auftauchen und sollen Wörter und längere Begriffe durch kleine Grafiken ersetzen oder in ihrem Ausdruck bekräftigen.

Sie sind allerdings von Emoticons zu unterscheiden. Dies sind lediglich aneinandergereihte Satzzeichen, die Gesichts-Mimiken darstellen sollen.

Die bekanntesten „Emojis“ stellen Gefühle wie Lachen, Trauer oder Wut als runde, gelbe Smileys dar.

Darüber hinaus gibt es auch diverse andere Formen, sei es Tiere, Gebäude oder Flaggen.

Die Darstellung der jeweiligen Grafiken kann zudem von Plattform zu Plattform variieren.

So sieht ein lachendes „Emoji“ in einem Browser anders aus, als wenn man diesen bei WhatsApp verschickt.

I just switched phones. WTF has Samsung done with the grimacing emoji?!?

Ursprung des Begriffes


Woher kommt Emoji?

Schon im 19. Jahrhundert tauchten die ersten typografischen Gesichter in Zeitungen auf.

Die ersten richtigen Vorgänger der „Emojis“ erfand der Japaner Shigetaka Kurita jedoch erst 1990 für den größten japanischen Mobilfunkanbieter DoCoMo.

Damals waren diese noch entsprechend der Technologie von Mobiltelefon angepasst, einfarbig und maximal 12 x 12 Pixel klein.

Mit der Zeit entwickelten sie sich, passten sich dem Fortschritt der Smartphones an und sind heutzutage kaum noch aus einem wegzudenken.

Verbreitung des Begriffes


Wie hat sich Emoji verbreitet?

„Emojis“ sind 2017 nicht nur bereits Grundlage eines Kinofilms gewesen, sondern auch immer wieder Mittelpunkt von psychologischen Studien.

Diese beschäftigen sich unter anderem mit der Auswirkung von „Emojis“ auf die Menschen.

Sogar einen Welt-Emoji-Tag gibt es seit 2014 jedes Jahr.

Aber darüber hinaus findet man sie mittlerweile überall und sind meist fester Bestandteil von Smartphone-Tastaturen.

Weitere Informationen/Quellen

Veröffentlicht: 11.08.2019 von | Aktualisierung: 23.10.2021 | 625 Aufrufe | Fehler melden


Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap