Daddeln

Inhaltsverzeichnis: Bedeutung | Ursprung | Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Daddeln?

Daddeln ist ein Wort aus der Umgangssprache, welches in Deutschland verwendet wird, um ein Spiel zu beschreiben, das auf einem Computer oder einer Videospielkonsole gespielt wird. Es bezieht sich auf das Spielen von Computerspielen, die meistens eine Art von Aktion oder Abenteuer beinhalten. Daddeln ist hierbei ein Wort, wie unter anderem „Smash“ oder „Cringe“, das vor allem im Slang verwendet wird. Es kann auch als ein Synonym für „zocken“ oder „gaming“ verwendet werden. Jedoch unterscheidet sich „daddeln“ in einem wichtigen Punkt vom herkömmlichen Gaming. Beim Daddeln steht nämlich der kompetitive Aspekt nicht im Vordergrund. Vielmehr soll auf das eigene Vergnügen, ohne jegliche Absicht zu gewinnen oder bestimmte Ziele zu erreichen, Wert gelegt werden. Für viele Menschen ist das Daddeln eine gute Möglichkeit, sich zu entspannen, Stress abzubauen und einfach nur ihre Freizeit zu genießen.

Ursprung des Begriffes


Woher kommt Daddeln?

Obwohl Daddeln heutzutage vermehrt in der Gaming-Welt gebraucht wird, hat es den Ursprung im Glücksspiel. Der Begriff an und für sich stammt aus dem Dialekt und bedeutet lediglich „spielen“. So kann dies auch im Zusammenhang mit Gaming oder gar Musikinstrumenten gesehen werden. Jedoch waren es die Slot-Maschinen, die das Wort „Daddeln“ salonfähig gemacht haben. Man daddelte zur damaligen Zeit zum Beispiel am einarmigen Banditen. Heute sind derartige Automaten eher in den Hintergrund gerückt. Anbieter im Internet wie Betamo Germany sind wesentlich präsenter. Aber auch beim Spielen von Online Slots spricht man umgangssprachlich weiterhin vom „Daddeln“.

Verbreitung des Begriffes


Wie hat sich Daddeln verbreitet?

Der Begriff „Daddeln“ ist erstmals in den 1950er Jahren aufgetaucht. Damals bezeichnete man mit dem Wort das Spielen von Automaten. Später auch für das Spielen am sogenannten Heimcomputer. Im Laufe der Jahre hat sich der Begriff jedoch gewandelt und wird heutzutage vor allem im Zusammenhang mit dem Spielen von Computerspielen im Allgemeinen verwendet. Er hat sich vor allem durch die Verbreitung von Computerspielen in den letzten Jahrzehnten verbreitet. Während früher nur wenige Menschen überhaupt einen Computer hatten, können heutzutage viele Menschen Computerspiele zocken. Der Begriff „Daddeln“ wird dabei hauptsächlich von der jüngeren Generation verwendet, da er ein leicht verständliches und umgangssprachliches Synonym für das Spielen von Computerspielen darstellt.

Video

Veröffentlicht: 27.02.2023 von | Aktualisierung: 27.02.2023 | 2.122 Aufrufe | Fehler melden


Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap