Belfie

Letzte Aktualisierung am 19.03.2020 | 107 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Belfie?

Belfie setzt sich aus den zwei englischen Begriffen „Butt“ (zu Deutsch: „Hintern“) und „Selfie“ (zu Deutsch: „Selbstporträt“) zusammen.

Es handelt sich dabei um ein selbstgemachtes Foto von dem Hintern, welches meist von Frauen in sozialen Medien gepostet wird. Dabei wird der Hintern durch die Art der Haltung so inszeniert, dass er besonders prall und wohlgeformt aussieht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ribby Eildon (@ribbyeildon) am

Kennst du auch die Bedeutung von:  Skullduggery

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

„Sex sells“ ist ein uralter Leitspruch der Werbeindustrie und das Prinzip dahinter hat sich seit seiner Entdeckung wenig verändert. Der Mensch prägt sich gewisse Dinge besser ein, sofern sie ihm in einem emotional erregenden Kontext präsentiert werden. Wichtig ist dabei nicht die Art der Emotion, sondern nur die emotionale Erregung an sich, die etwas auslöst.

Dieses Wirkungsprinzip machen sich auch große Influencer zunutze, indem sie erotische Fotos von sich in ihren Profilen posten. Dazu gehört auch, den Hintern möglichst wirkungsvoll in Szene zu setzen, z.B. in knapper Bademode oder in sportlichen, engen Leggins. Mit „Belfie“ wurde diesem Trend ein Name gegeben.

Verbreitung des Begriffes

„Belfies“ findet man auf Instagram fast in jedem weiblichen Profil mit höherer Followerzahl und natürlich bei den Stars. Frauen wie Kylie Jenner oder Kim Kardashian waren Vorreiter dieses Phänomens.

Auch Männer lassen sich nicht lumpen, präsentieren aber lieber ihren freien Oberkörper unter dem Hashtag #Barechested. Sich selbst aufreizend in sozialen Netzwerken zu zeigen, ist also keine reine Frauensache.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Seit klein auf als Gamer unterwegs. War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Norddeutscher Schreiberling, der auf digitales Gedöns steht.



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang