Douchebag

Inhaltsverzeichnis: Bedeutung | Ursprung | Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Douchebag?

Als Douchebag bezeichnet man eine meist männliche Person mit übergroßem Ego und schlechten Manieren.

Ein „Douchebag“, übersetzbar als „Idiot“ oder „Trottel“, ist sehr überheblich und merkt meist nicht, dass er mit seinem Verhalten für negative Resonanzen sorgt.

Durch sein Ego geblendet, hält sich ein „Douchebag“ für etwas besseres, denkt er kommt bei Frauen bestens an und müsste in jeder Gruppe, der er sich anschließt, das Aushängeschild sein.

Oftmals sind „Douchebags“ jedoch Prolls, die trotz der glorreichen Aussagen, die sie über sich selbst tätigen, nur wenige Taten folgen lassen.

Ursprung des Begriffes


Woher kommt Douchebag?

Der Begriff „Douchebag“ ist bereits ein echtes Urgestein aus der Jugendsprache.

So wurde das Wort erstmals bereits um 1950 verwendet. Wirklich an Bekanntheit gewann der Begriff jedoch mit dem Internet, also zum Ende des 20. hin und vor allem im 21. Jahrhundert.

Laut Google-Books wurde der Begriff zudem in ganzen 868 Büchern verwendet und ist seit seiner Entstehung stetig bekannter geworden.

Verbreitung des Begriffes


Wie hat sich Douchebag verbreitet?

Zur frühen Verbreitung von „Douchebag“ findet man heute nur wenige Informationen.

Der Begriff wurde jedoch auch wirklich erst mit dem Internet richtig gehyped und international gemacht.

Heute laden Plattformen wie Instagram und Co. Douchebags gerade dazu ein zu prollen, um im gleichen Zuge als „Douchebags“ bezeichnet zu werden.

Alles in allem ist „Douchebag“ über die letzten 20 Jahre zu einem der gängigsten Begriffe im Jugendjargon geworden.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Öffentliches Interesse

Veröffentlicht: 17.05.2019 von | Aktualisierung: 17.05.2019 | 235 Aufrufe | Fehler melden



Was denkst du? Irgendwelche Ergänzungen?



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap