Noot Noot

Letzte Aktualisierung am 06.10.2020 | 473 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Noot Noot?
Erfolgreich streamen

Pingu ist der Hauptcharakter einer erstmals 1988 in der Schweiz produzierten Kinderserie.

Der kleine Pinguin erlebt verschiedene Abenteuer zusammen mit seinen Eltern, seiner Schwester Pinga und seinem besten Freund, einer Robbe, am Südpol.

„Noot Noot“ ist ein immer wiederkehrender sprachlicher Ausdruck den Pingu benutzt, um besonders starke Emotionen auszudrücken oder auf sich aufmerksam zu machen; sein Schnabel verformt sich dabei trompetenartig.

„Noot Noot“ entwickelte sich so zu Pingus Catchphrase.

Da der Ausruf „Noot Noot“ keine offizielle Bedeutung hat, sondern mehr eine Emotion transportiert, wird er auf unterschiedliche Weise verwendet. Daraus resultierten eine Vielzahl von Memes.

Noot Noot

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Die ersten 104 Folgen der Serie wurden in über 130 Ländern ausgestrahlt, was Pingu zu einem nicht unerheblichen Bekanntheitsgrad verhalf.

Es folgten später noch 52 weitere Kurzfilme sowie eine Anime-Version.

Hauptmerkmale sind vor allem die Darstellung in „Claymation“ (zu Deutsch „Knetanimation“) sowie die Fantasiesprache, in der Pingu und die anderen Charaktere der Sendung sich mitteilen.

Es stehen hauptsächlich Gestik, Mimik sowie Tonlage zur Expression im Vordergrund und es werden keine zusammenhängenden Wörter oder ganze Sätze benutzt.

Verbreitung des Begriffes

Clips aus der Serie – soweit bekannt und nachvollziehbar – wurden 2011 erstmals zu einer Kompilation verarbeitet und bei YouTube hochgeladen. Dabei wurden lediglich die einzelnen Szenen, in denen das „Noot Noot“ zu hören war, hintereinander geschnitten.

Später entwickelten sich diverse Pop-Song-Remixes daraus, in denen „Noot Noot“ passende Stellen innerhalb des Liedes ersetzt hat.

Eins der bekanntesten Beispiele hierfür ist das Video „Noot Noot Remix-Compilation“ (2016) von dem YouTuber TwinkieMan, welches bis heute bereits über 4,9 Millionen Aufrufe hat (Stand: Januar 2020).

„Noot Noot“ wird eher schriftlich und in Memes verwendet, sprachlich gebraucht wird es kaum bis gar nicht.

Darüber hinaus sind Ausdrücke wie „Send Noots und „Noot Noot Motherf*cker“ bekannt.

Erfolgreich streamen

Video

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Seit klein auf als Gamer unterwegs. Norddeutscher Schreiberling, der digitales Gedöns aller Art suchtet. Kümmert sich um den Content auf OnlineSprache.de



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang