Softporn

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Softporn?

Softporn (auf Deutsch wortwörtlich: „sanfter/weicher Sexfilm“), auch „Softcore“ genannt, ist ein Sexfilm, bei dem die Vorgänge nicht sehr detailliert gezeigt werden und keine außergewöhnlichen Techniken verwendet werden.

Als Erotikfilm oder Softporn werden auch Spiel- oder Fernsehfilme bezeichnet, bei denen primär erotische Inhalte zu sehen sind.

Ursprung des Begriffes


Woher kommt Softporn?

Der genaue Ursprung des Begriffs lässt sich nur schwer feststellen.

Erstmal richtig bekannt wurden die Filme Ende der 1960er Jahre in den Vereinigten Staaten und erreichten erst in den 1970er Jahren in Europa ihren Höhepunkt.

Verbreitung des Begriffes


Wie hat sich Softporn verbreitet?

Den ersten Aufstieg hatte „Softporn“ bis 1973, erlitt jedoch durch das zunehmende Interesse der Menschen an „Hardcore“ einen Rückschlag.

Einen zweiten Höhepunkt gab es für diese Kategorie in den 1990ern, als in den USA Pay-TV Sender die Filmproduktion finanzierten.

Heutzutage ist „Softporn“ auf vielen Pornoseiten zu finden und weltweit bekannt als auch verbreitet.

Weitere Informationen/Quellen

Öffentliches Interesse

Veröffentlicht: 26.05.2019 | Aktualisierung: 26.05.2019 | 84 Aufrufe | Fehler melden

Wenn Julia nicht gerade Begriffe und Memes für Onlinesprache.de definiert, verbringt sie ihre Freizeit mit Fan-Fiction. Sie ist immer auf der Suche nach neuen Trends, die früher oder später auch in Deutschland ankommen.



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap