Tentacle Porn

Letzte Aktualisierung am 02.07.2019 | 82 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Tentacle Porn?

Tentacle Porn (dt.: Tentakel-Pornografie) bezeichnet ein in der japanischen Erotik verbreitetes Subgenre der Pornografie.

Bei besagtem Subgenre handelt es sich um eine Geschichte, in der eine Person oder ein Wesen mit Tentakeln diese verwendet, um eine andere Person zu befriedigen oder – und das ist häufiger der Fall – um sie zu vergewaltigen.

Objekte wie Tentakel müssen nicht zensiert werden und dienen bei der Animation häufig der Bedeckung von Geschlechtsteilen, um obszöne Darstellungen zu vermeiden.

Kennst du auch die Bedeutung von:  Kinky

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Das früheste Beispiel dieser Art von Erotik lässt sich bereits Jahrhunderte in der Vergangenheit finden, konkret im Jahre 1814 auf einem japanischen Holzdruck.

Dieser ist der erste Teil einer dreiteiligen Erotik-Serie namens „The Dream oft he Fisherman’s Wife“ und wurde von Katsushika Hokusai geschaffen.

Das früheste Beispiel im Anime lässt sich schon im Jahre 1986 finden, hier war es jedoch ohne wirklich sexuellen Hintergrund. Der Horror-Anime „Guyver: Out of Control“ zeigt erstmals Tentakel im Anime.

Das früheste Beispiel in der modernen Erotik zeigt die Manga-Serie „Demon Beast Invasion“ aus dem Jahr 1989.

Dieser Manga wird heutzutage als erstes Beispiel von Tentakel-Pornografie in der modernen japanischen Erotik gesehen.

Verbreitung des Begriffes

„Tentacle Porn“ lässt sich heutzutage vermehrt finden und hat einen fundierten Platz in der japanischen Erotik.

In Hentais, Mangas und Animes kommt man nicht drum herum, auf etwas mit Tentakeln zu stoßen.

Es ist eine für viele Menschen seltsame Vorneigung, aber definitiv nicht unkreativ und sicherlich älter als viele der heutzutage gängigen Erotikgenres.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Wenn Julia nicht gerade Begriffe und Memes für Onlinesprache.de definiert, verbringt sie ihre Freizeit mit Fan-Fiction. Sie ist immer auf der Suche nach neuen Trends, die früher oder später auch in Deutschland ankommen.



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang