We Can Do It

Letzte Aktualisierung am 26.06.2020 | 26 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet We Can Do It?
Erfolgreich streamen

Übersetzt man „We Can Do It“ ins Deutsche, heißt es „Wir können es schaffen“.

Der Spruch entstammt einem Poster des Amerikaners J. Howard aus dem Jahr 1943. A

bgebildet ist eine starke Frau, die ihren Bizeps zeigt, indem sie die Ärmel hochkrempelt.

Es wurde damals produziert, um die Arbeitsmoral der Arbeiterinnen in der Zeit des Zweiten Weltkriegs zu stärken.

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Im Krieg waren die USA vor eine Herausforderung gestellt: durch die Bemannung der Truppen standen die Fabriken zur Produktion von Waffen, Munition und Uniformen leer.

Das Werbeplakat richtete sich also an Frauen, die ihre Hausmutter-Aufgaben niederlegen und sich der Herstellung von Kriegsmitteln widmen sollten.

Zur Zeit seiner Produktion war das „We Can Do It“-Plakat relativ unscheinbar, richtige Popularität erlangte es erst, als es in den 1980er Jahren wiederentdeckt wurde.

Verbreitung des Begriffes

Seitdem wurde das Plakat mit seiner Botschaft zweckentfremdet und insbesondere durch die autoritäre Darstellung der Frau zu einem Symbol für den Feminismus.

Die Popmusikerin P!nk band das Plakat 2010 in ihr Musikvideo „Raise your Glass“ ein, indem sie die gleiche Kleidung trug und die Pose nachstellte.

Zudem gibt es unzählige Reproduktionen in Form von Postern, Tassen und verschiedenster Bekleidung.

Erfolgreich streamen

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Seit klein auf als Gamer unterwegs. Norddeutscher Schreiberling, der digitales Gedöns aller Art suchtet. Kümmert sich um den Content auf OnlineSprache.de



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang