Vore

Inhaltsverzeichnis: Bedeutung | Ursprung | Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Vore?

Vore ist die Abkürzung für den lateinischen Begriff „Vorarephilie“.

Der Begriff bezeichnet eine sexuelle Vorliebe, bei denen sich Betroffene vorstellen vollständig verschlungen zu werden oder andere zu verschlingen.

Auch der Prozess nach dem Verschlingen kann ein Teil der Fantasie sein.

Vore, abgeleitet von „Vorarephilie“, ist eine sexuelle Neigung oder Fantasie, die sich auf das Verschlingen oder Verschlungenwerden bezieht. Menschen mit dieser Vorliebe empfinden sexuelle Erregung, indem sie sich vorstellen, von einer anderen Person verschlungen oder selbst jemanden zu verschlingen. Diese Fantasie kann verschiedene Formen annehmen, von der Vorstellung des physischen Verschlingens bis hin zu emotionalen oder symbolischen Aspekten.

Es ist wichtig anzumerken, dass Vore eine paraphile Neigung ist und in der Regel im Rahmen von Fantasien, Rollenspielen oder Fetischen ausgelebt wird. Die tatsächliche Praxis des Verschlingens oder Verschlungenwerdens ist nicht möglich und sollte nicht mit tatsächlichem Kannibalismus verwechselt werden, der illegal und ethisch inakzeptabel ist.

Vore ist eine spezifische Vorliebe, die in der Welt der Fetischkultur und der alternativen Erotik existiert. Wie bei allen sexuellen Vorlieben und Fantasien ist es wichtig, dass diese einvernehmlich und unter Berücksichtigung der persönlichen Grenzen und des Wohlbefindens aller Beteiligten ausgelebt werden. Wenn jemand Interesse an Vore hat, ist es empfehlenswert, mit einem Partner oder in Online-Communities zu kommunizieren, die ein sicheres und konsensuelles Umfeld für den Austausch solcher Fantasien bieten.

Ursprung des Begriffes


Woher kommt Vore?

„Vore“ gibt es in den unterschiedlichsten Arten der Vorstellung.

Sie können sich auf reale, aber auch auf nicht reale Menschen sowie fantastische, anthropomorphisierte Wesen beziehen.

„Vorarephilie“ setzt sich aus dem lateinischen Wort „vorare“ („verschlingen“) und dem altgriechischen Wort „philie“ („Vorliebe“ bzw. „Neigung“) zusammen.

Verbreitung des Begriffes


Wie hat sich Vore verbreitet?

Wie bei den meisten sexuellen Vorlieben tauschen sich auch „Vorarephilie“-Anhänger in Foren darüber aus.

Da diese Art der Fantasie selten in der Realität ausgelebt werden kann, wird sie in Zeichnungen, Erzählungen oder Videos ausgedrückt.

Besondere Verbreitung hat „Vore“ in der Welt der Mangas und Animes.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Veröffentlicht: 31.05.2019 von | Aktualisierung: 28.06.2023 | 10.076 Aufrufe | Fehler melden


Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap