Cunnilingus

Inhaltsverzeichnis: Bedeutung | Ursprung | Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Cunnilingus?

Cunnilingus leitet sich aus dem Lateinischen von „Cunnus“ für „weibliche Scham“ und „Lingua“ für „Zunge“ ab.

Es handelt sich hierbei um den Akt der oralen Befriedigung der Frau mit dem Mund. Das Gegenteil nennt man „Fellatio“.

Ursprung des Begriffes


Woher kommt Cunnilingus?

Die Praktik des „Cunnilingus“ geht weit zurück in der Geschichte der Menschheit. Genau ist nicht belegt, wie lange Menschen dies schon praktizieren.

Dadurch, dass durch die Nähe der Nase und des Mundes zu den Geschlechtsorganen der Frau die Pheromone besser wahrgenommen werden können, ist die Handlung vermutlich auch auf unseren Instinkt zurückzuführen.

Verbreitung des Begriffes


Wie hat sich Cunnilingus verbreitet?

„Cunnilingus“ gehört neben dem vaginalen Sex zu einer der verbreitetsten Formen der Stimulation.

Es wird sowohl in das Vorspiel als auch in den eigentlichen Akt eingebaut und in nahezu allen Kulturen praktiziert.

Im Internet ist auch die falsche Schreibweise „Cunilingus“ verbreitet. Der Tippfehler wird täglich von mehreren tausend Menschen bei Google eingegeben.

Zudem verbreitete sich mit der Zeit auch das Phänomen rund um die Autofellatio, der selbständigen oralen Befriedigung – schwer, aber angeblich möglich.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Veröffentlicht: 14.01.2020 von | Aktualisierung: 05.10.2020 | 223 Aufrufe | Fehler melden


Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap