Checkmate

Letzte Aktualisierung am 24.12.2019 | 29 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung

Checkmate ist ein Begriff, der dem Brettspiel Schach zugehörig ist. Er bezeichnet die Situation, in der die Figuren des Gegners so positioniert stehen, dass der eigene König keinen weiteren Zug mehr vornehmen kann, ohne weiterhin im „Schach“ zu stehen.

Das Spiel ist sodann beendet und gilt als verloren. Auf Deutsch bedeutet es „Schachmatt“.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Beim Schach handelt es sich um ein altertümliches Spiel, dessen Entstehung zwischen dem 3. und 6. Jahrhundert auf dem asiatischen Kontinent vermutet wird.

Wann genau der Begriff „Checkmate“ entstanden ist, kann nicht abschließend nachvollzogen werden. Das liegt vor allem daran, dass das Spiel von vielen Kulturen und Völkern über die Zeit geprägt worden ist.

Verbreitung

In der Jugendsprache wird der Ausdruck mit der gleichen Bedeutung genutzt wie im Schach.

Sagt man „Checkmate“, meint man, dass sich der Gesprächspartner in einer ausweglosen Situation befindet.

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Sag deine Meinung



Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap