Mumble Rap

Letzte Aktualisierung am 05.02.2020 | 80 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Mumble Rap?

Mumble Rap stellt im Hip-Hop ein Genre dar, welches immer mehr an Beliebtheit bei Jugendlichen gewinnt.

Übersetzt bedeutet es „Nuschelrap“. Der Grund für die undeutliche Aussprache ist der übermäßige Drogenkonsum der Künstler.

Auch wenn Marihuana, Koks und dergleichen schon immer präsent in der Hip-Hop-Szene waren, haben diese Rapper das Level noch einmal hochgeschraubt.

Neben den üblichen Drogen werden vor allem Antidepressiva und Opiate eingenommen. Entsprechend geht es in den Texten der „Mumble Rapper“ auch um Suizidgedanken, Schmerz und ihre dunklen Gefühle.

Solche Songs haben oft wenige Textzeilen. Sie sind vielmehr von Beats und Adlibs geprägt.

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Synonym werden die Bezeichnungen Emo-Rap und Soundcloud-Rap verwendet. Letzteres beruht auf die Herkunft der ersten „Mumble Raps“.

Über YouTube wurden herausstechende Künstler anschließend verbreitet und weltweit populär.

Als wegweisendes Lied des Genres gilt Tony Montana vom Rapper Future.

Verbreitung des Begriffes

Dem Mainstream wurde „Mumble Rap“ vor allem durch den Tod des Rappers Lil Peep bekannt. Dieser starb im November 2017 an einer Überdosis.

So groß die Beliebtheit des „Mumble Rap“ bei jungen Menschen auch ist, so viele machen sich auch auf der anderen Seite darüber lustig.

So hat sich beispielsweise Hip-Hop-Größe Eminem bereits über das neue Genre wenig anerkennend geäußert.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Jeder Stern = 1 Karmapunkt 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Seit klein auf als Gamer unterwegs. War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Norddeutscher Schreiberling, der auf digitales Gedöns steht.



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang