Roleplay

Letzte Aktualisierung am 22.10.2019 | 14 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung

„Roleplay“ bedeutet übersetzt „Rollenspiel“ und meint, dass Menschen mit ihrem Verhalten in einen anderen Charakter schlüpfen und diesen spielen.

Das kann innerhalb eines Computerspiels stattfinden, aber auch außerhalb der Fiktion in der realen Welt gibt es Menschen, die gerne andere Charaktere nachahmen oder gar neu erfinden.

Während im Theater vornehmlich für die Unterhaltung anderer geschauspielert wird und es dem Schauspieler dabei relativ egal ist, welche Rolle er  darstellt, so unterscheidet sich das Rollenspiel davon deutlich durch den persönlichen Bezug zu dem gespielten Charakter.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Rollenspiele existieren schon sehr lange. So ist überliefert, dass in diversen Religionen Rituale durchgeführt wurden, in denen die Handelnden in verschiedene Rollen schlüpften.

Auch der Ursprung des bis heute zelebrierten Karnevals geht etwa 5.000 Jahre zurück in die Antike, als dort im Rollenspiel für einen gewissen Zeitraum alle gesellschaftlichen Schichten gleichgestellt wurden.

Generell begegnet der Mensch dem „Roleplay“ meist schon im frühen Kindesalter, indem er beispielsweise in die Figur eines Piraten oder einer Prinzessin schlüpft. Es fördert die Kreativität und die Entwicklung von Kindern, wenn sie sich auf diese Weise frei entfalten können.

Verbreitung

Das „Roleplay“ verwurzelt sich in vielen Bereichen der Gesellschaft. Auch in wissenschaftlichen Bereichen wie der Pädagogik und Psychologie spielt es eine wichtige Rolle und wird unter Anderem für therapeutische Zwecke genutzt. Sofern der Mensch eine Rolle spielt, ist es für ihn einfacher Fehler zu machen, da nicht er selbst, sondern sein Charakter die Reaktion auf sein Verhalten erfährt.

Das ist es vermutlich auch, was Rollenspiele bis heute so attraktiv für Menschen macht. Man kann seiner eigenen Welt entfliehen und darstellen, was auch immer man gerne wäre.

Im interaktiven Spiel mit anderen Rollenspielern erfährt man auch deren Reaktion auf die eigene, fiktive Person und deren Handeln.

Das haben sich auch Spielemacher zunutze gemacht und Welten kreiert, in denen Videospieler ihre Vorstellungen breit gefächert ausleben können.

Sogenannte „Roleplays“ erfreuen sich in der Netzwelt daher zunehmender Beliebtheit.

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]


Ecosia

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt