Bodenlos

Inhaltsverzeichnis: Bedeutung | Ursprung | Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Bodenlos?

Das Wort bodenlos sollte jedem ein Begriff sein. Doch warum ist der Begriff derzeit so präsent? Sogar in den Top 10 der Jugendwörter des Jahres 2022 steht bodenlos direkt neben bekannte Slang-Words wie „Sus“. Dabei handelt es sich bei bodenlos doch lediglich um ein bekanntes Wort. So sagt man nicht selten, dass es eine bodenlose Frechheit ist, wenn jemand unverschämt ist. Ebenso ist ein Fass ohne Boden bodenlos. Doch was genau bezeichnet bodenlos in der Jugendsprache? Im heutigen Sinne benutzen viele Jugendliche das Wort bodenlos, um etwas schlecht zu finden. Demnach wäre die aktuelle Definition von bodenlos eher schlecht oder mies.

Ursprung des Begriffes


Woher kommt Bodenlos?

Der Ursprung des Wortes bodenlos liegt im Jugendslang. Immer wieder wurde bodenlos im Sinne von „schlecht“ verwendet, so dass es schnell zum Selbstläufer geworden ist. Obwohl bodenlos eigentlich schon seit jeher bekannt ist, fand der Begriff bei den Jugendlichen reißenden Absatz. Das Wort wurde dermaßen oft im Internet verbreitet, so dass es in der Liste der Jugendwörter 2022 gelandet ist. Man konnte sich bis dahin auch gut durchkämpfen und hat es in die finalen Top 10 geschafft. Bodenlos sticht vor allem durch seine Normalität in diesem Jahr heraus. Ob es somit tatsächlich reicht, um Jugendwort 2022 zu werden, bleibt abzuwarten. Im September 2022 finden hierbei die finalen Wahlen statt.

Verbreitung des Begriffes


Wie hat sich Bodenlos verbreitet?

Wie hat sich das Wort bodenlos verbreitet? Die genaue Verbreitung ist nicht bekannt. Der Grund dabei ist simpel, denn es war ein schleichender Prozess, da es sich nicht um eine Wortneuschöpfung handelt wie zum Beispiel „papatastisch“ oder „Gommemode“. Hier ist die Entstehung und die Verbreitung eindeutig. Bodenlos wurde mehr und mehr von Jugendlichen im Internet benutzt und teils zweckentfremdet. Die Verbreitung fand rasant statt, so dass bodenlos bei Jugendlichen zum Alltag gehört. Bei Jugendwörtern reicht es meist, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Wörter wie bodenlos können sich im Internet dann rasant verbreiten. Letztlich setzt sich aber auf Dauer nur die Qualität durch. Aus diesem Grund sind Jugendwörter der vergangenen Jahre wie „Cringe“ noch immer Trend.

Veröffentlicht: 17.08.2022 von | Aktualisierung: 17.08.2022 | 175 Aufrufe | Fehler melden


Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap