Boomer

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Boomer?

Boomer“ ist die überwiegend verwendete Variante von „Baby-Boomer“.

Die Begriffe beschreiben zunächst die Nachkriegsgeneration, welche zu Zeiten der steigenden Geburtenrate (Babyboom) zur Welt kamen.

Darüber hinaus hält der Begriff „Boomer“ vor allem als Verunglimpfung für Menschen mit veralteten, konservativen gesellschaftlichen Denkweisen her. Ihnen wird unterstellt unbelehrbar zu sein und halten an Gegebenheiten fest.

Demnach können auch solche aus jüngeren Generationen, wie den Millennials oder der Generation Z, als „Boomer“ bezichtigt werden.

Ursprung des Begriffes


Woher kommt Boomer?

Entstanden ist der vollständige Begriff „Babyboomer“ Mitte der 1940er Jahre.

Je nach Land wird dieser für Geburtenjahrgänge unterschiedlicher Zeiträume verwendet.

In Deutschland zählte der Zeitraum 1955 bis 1969 als geburtenstark.

Verbreitung des Begriffes


Wie hat sich Boomer verbreitet?

Besonders populär wurde „Boomer“ ab Anfang 2019 mit Entstehung des Memes Ok, Boomer.

Dies dient seitdem als kurze Reaktion auf konservative und rückständige Argumente oder Aussagen.

Weitere Informationen/Quellen

Öffentliches Interesse

Veröffentlicht: 17.12.2019 | Aktualisierung: 17.12.2019 | 136 Aufrufe | Fehler melden

War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Seit klein auf als Gamer unterwegs. Norddeutscher Schreiberling, der digitales Gedöns aller Art suchtet. Kümmert sich um den Content auf OnlineSprache.de



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap