Tutor

Inhaltsverzeichnis: Bedeutung | Ursprung | Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Tutor?

Ein Tutor, oder auch Lehrmeister, ist eine Karte bei dem Tradings Cards Game Magic: the Gathering, die dem Spieler eine Karte aus dem Deck suchen lässt. Obwohl der Begriff im Jugendslang teils verbreitet ist, hat dieser jedoch keine besondere Relevanz im alltäglichen Sprachgebrauch. Vielmehr bezieht sich Tutor auf die fachspezifische Sprache des Trading Card Games, welches seit einigen Jahren auch online gespielt werden kann. Der Tutor ist beim EDH eine äußerst wichtige Karte, da man so seine Kombi-Pieces oder eben wichtige Karten aus der Bibliothek heraussuchen kann, um diese direkt zu verwenden. Die meisten Tutoren lassen die Karte auf die Bibliothek legen, so dass man diese direkt im Anschluss ziehen kann. Einige wenige Tutoren fungieren aber in Instant-Speed, so dass es praktisch so wäre, als wäre man die Karte direkt auf die Hand bekommen, da man die Fähigkeit am Ende des gegnerischen Zuges nutzen kann. Viele Spieler bei MtG spielen bzw. gewinnen über bestimmte Kombos. Somit ist der Tutor einer der besten Karten in diesem Format. Aus diesem Grund ist der Preis der besten Tutoren auch dementsprechend hoch.

Ursprung des Begriffes


Woher kommt Tutor?

Den Ursprung hat der Tutor bei Magic: the Gathering direkt zu Beginn. Schon in Alpha, also der ersten Edition im Jahr 1993, gab es den Demonic Tutor. Dieser ist auch bis heute sehr begehrt unter Spielern und wird noch regelmäßig neu gedruckt. Obwohl der Demonic Tutor relativ oft reprinted wird, ist der Preis aufgrund seiner Stärke hoch. Vor allem im Format EDH ist der Tutor sehr beliebt. Aufgrund seiner Herkunft ist bei Magic: the Gatherin schwarz die Farbe, welche man mit Tutoren verbindet. Erst später haben andere Farben noch zusätzliche Tutoren bekommen, die jedoch limitiert sind. Bei Schwarz darf der Spieler eine x-beliebige Karte heraussuchen. Bei den übrigen Farben – abgesehen von rot – darf der Spieler nur farbtypische Karten heraussuchen. So suchen Tutoren bei weiß lediglich Verzauberungen, Ausrüstung oder Vehicles, bei grün Kreaturen oder Länder und bei blau Spontanzauber, Hexereien oder Artefakte heraus.

Verbreitung des Begriffes


Wie hat sich Tutor verbreitet?

Die Verbreitung bei Tutoren ging relativ schnell, da man früh merkte wie stark derartige Karten sind. Somit konnten einige EDH-Runden mit Tutoren mitunter sehr wild werden, da die Kombi-Pieces schnell herausgesucht und die Spiele nicht selten in Runde 2 oder 3 beendet werden konnten. Sofern man mehrere Farben spielt, oder gar schwarz als Farbe innehat, sind Tutoren Pflicht. Ein gutes Beispiel sind Kombo-Decks wie „Sliver Queen“. Diese werden mutlicoloured gespielt, so dass man sich das Beste vom Besten für sein Deck heraussuchen kann. Für schwarz wären es somit die Tutoren.

Video

Veröffentlicht: 12.12.2022 von | Aktualisierung: 12.12.2022 | 110 Aufrufe | Fehler melden


Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap