Slay

Inhaltsverzeichnis: Bedeutung | Ursprung | Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Slay?

Wer bei dem Begriff „Slay“ an Verben wie erschlagen oder ermorden denkt, liegt zwar faktisch richtig, hat aber den potentiellen Kandidaten für das Jugendwort 2022 noch nicht gänzlich mitbekommen. Slay hat nämlich unter Jugendlichen mittlerweile eine ganz neue Bedeutung. Slay beschreibt nämlich eine Person, die sehr selbstbewusst aussieht und auch so handelt. So kann der Begriff unter anderem in Sätzen eingebaut werden wie „Slay Digga, sieht gut aus!“ oder „Slay! Tu es!“.

Ursprung des Begriffes


Woher kommt Slay?

Der Begriff „Slay“ ist mittlerweile im Mainstream angekommen. Nicht ohne Grund findet sich das Wort in den Nominierten der diesjährigen Jugendwörter des Jahres wieder. Slay hat es sogar bis in die Top 10 geschafft. Erst Mitte September wird über die Top 3 entschieden. Ob es Slay in die enge Auswahl schafft, bleibt ungewiss. So muss sich Slay mit Wörtern wie „Sus“ oder „Gommemode“ messen lassen. Aber auch der kritische Background könnte ausschlaggebend sein, dass es Slay nicht zum Jugendwort 2022 schaffen könnte. Denn auch wenn der Begriff im Mainstream anzusiedeln ist, stammt das Wort eher aus der schwarzen, queeren Kultur. So stand der Jugendslang bereits jetzt schon häufiger in der Kritik. Die unsensible Nutzung von Slay kann somit von vielen als anmaßend empfunden werden. Sogar kulturelle Aneignung stand in den letzten Monaten häufiger im Raum.

Verbreitung des Begriffes


Wie hat sich Slay verbreitet?

Eines der kritisch beäugten Jugendwörter in diesem Jahr ist „Slay“. Dabei ist die Bedeutung äußerst positiv zu werden. Mit Slay werden extrem selbstbewusste Personen beschrieben. Jedoch ist der Hintergrund des Begriffes eher kritisch zu bewerten bzw. eher die Tatsache, dass Slay mittlerweile im falschen Kontext benutzt wird. So galt das Wort „Slay“ in der schwarzen und queeren Bewegung als eine Art Schlagwort für besonders starke Persönlichkeiten. Der Ausruf: „Slay!“ ist somit als eine Art Motivation und Bestätigung gemeint. Sowas in der Art „Tu es!“ oder „Du schaffst es“. Dieses Wort hat es in diesem Jahr geschafft, sich bei den Jugendwörtern 2022 in Deutschland einzuschleichen. Die Verbreitung ist typisch für die Generation im Internet zu finden. Dort verbreitete sich Slay, ähnlich wie „Cringe“ wie ein Lauffeuer.

Video

Veröffentlicht: 02.09.2022 von | Aktualisierung: 02.09.2022 | 348 Aufrufe | Fehler melden


Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap